Kontakt | Impressum
 

Schriftart vergrößern Schriftart verkleinern In Farbe Schwarz-weiß
 

„Volle Hütte“ bei der Premiere der Lachenden Vordereifel


05.02.2018 - „Volle Hütte“ bei der Premiere der Lachenden Vordereifel

Der Karneval hat viele Facetten. So manches mag für Nicht-Karnevalisten dabei schon seltsam erscheinen. Wo sich jedoch alle wiedertreffen, ist der Humor, das Lachen  sowie das ehrenamtliche Engagement, das für das Vereinswesen aufgewendet wird. Genau hierum ging es bei der Premiere der Veranstaltung „Lachende Vordereifel“ in der Hochsimmerhalle in Ettringen.

LAACHE – DÄT JOOT, so lautet der neue Schlachtruf in der Vordereifel. „Denn Lachen ist die beste Medizin. Lachen macht den Kopf frei, denn nur mit Humor gewinnt man dem Leben auch die positiven Seiten ab und weiß diese auch zu schätzen“, so der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Vordereifel, Alfred Schomisch in den ersten Zeilen seiner Begrüßungsrede. Da er selber seit vielen Jahren im Karneval ehrenamtlich aktiv ist, weiß er die tatsächliche Bedeutung des gelebten Ehrenamtes durchaus zu schätzen. So sprach er in seiner Begrüßung wirklich jeden Einzelnen im Saal aus der Seele. „Ihr seid der Hauptgrund, warum wir diese Veranstaltung geplant und organisiert haben. Denn, was wäre der Karneval in der Vordereifel ohne das ehrenamtliche Engagement von Euch“, so der Verwaltungschef.

Das der Bürgermeister nicht ganz unbefleckt im „Jeck sein“ ist, wurde spätestens dann deutlich, als er verkleidet als Arzt mit den Damen der VG Vordereifel – welche den Elferrat an diesem Abend besetzt haben - einzog und direkt im Anschluss einen Sketch mit seinen Verwaltungsmitarbeitern auf die Bühne schmetterte. Hierbei spielte er den „Herr Duktaa“ (Herr Doktor), der dem armen Ehemann Hans-Paul Wagner „ne annere Froh“ (eine andere Frau) verschrieb. Die kratzbürstige Frau spielte hierbei Anna Jütte, welche ebenfalls seit vielen Jahren ehrenamtlich im Karneval mit ihrer Showtanzgruppe unterwegs ist. Bedingt dadurch war die Wahl der Organisatorin der Veranstaltung auch schnell gefällt. Er bedankte sich bei seiner Mitarbeiterin Anna Jütte, die mit viel Herzblut die liebevolle Organisation verwaltungsseitig übernommen hatte.

Unterstützt wurde die Verwaltung bei der Planung durch ein eigens gegründetes Festkomitee, welches sich aus jeweils einem Vertreter der Karnevalsgesellschaft Ettringen (KG), des Hausten-Morswiesener Carnevalsverein (HMCV), dem Sportverein Bermel (SV), Karnevalsverein Kehriger Ochsen (KKO), dem Langenfelder Carnevalsverein (LCV), dem Karnevalsverein Reudelsterz (KVR) und der St. Johanner Karnevalsgesellschaft (SKG) zusammen setzte. Zukünftig soll die „Lachende Vordereifel“ unter den Teilnehmern des Festkomitees rotieren.

Einen herzlichen Dank richtete Alfred Schomisch an die KG Ettringen, die sich bereit erklärte das Pilotprojekt erstmalig durchzuführen und die Zuschauer an dem Abend rund um mit Getränke und Speisen zufrieden stimmte.

Auch ein kompetenter Moderator durfte an so einem würdigen Abend nicht fehlen. Mit dem über die Region hinaus bekannten Sitzungspräsidenten der Karnevalsgesellschaft Ettringen, Martin Winninger, war diese Rolle ideal besetzt.

Und so konnte das Programm in der vollbesetzten Hochsimmerhalle beginnen.

Die Jugendtanzgruppe des LCV Langenfeld, mit „Kölsche Hits“, einstudiert von Alina Hück und Lena Klapperich, die „Teens of Ösch“ mit dem von Heike Doll trainierten „Military Dance“, die „Noaseme Quappen mit einem „Marine Tanz“ und Bernd Fuhrmann aus Kehrig als „Speelstaans Träin“ sorgten bereits zu Beginn für eine ausgelassene Stimmung.

Für die weitere Begeisterung sorgten die Schautanzgruppe „Noaseme Früchtje“ als Paradiesvögel, die Showtanzgruppe X-Press aus Hausten als „Engel und Teufel“ einstudiert von Stefanie Blauert, der Abgesandte des Papstes, Frank Pohl aus Kirchwald sowie die Show Tanzgruppe Ettringen mit der von Markus Elzer einstudierten Chorografie „Rock you like a hurrican“.

Die „WildSisters“ aus Baar, unter ihrer Trainerin Anna Jütte wussten genauso wie das Männerballett aus Anschau mit dem von Steffi Müller einstudierten Tanz und das Ochsenballett aus Kehrig mit ihren Trainerinnen Iris Fuhrmann, Marina Weckbecker und Katrin Reif, zu überzeugen.

Die Hochsimmergarde aus Ettringen unter der Leitung von Michi Becker und Christoph Hitzel, die Garde des Booser Carnevals-Club, den Geschwistern Fürchterlich aus St. Johann mit Gaby Braun und Angelika Peiker und das Amazonenballett Kottenheim, trainiert von Kim Zäck waren weitere Highlights des Abends.

Natürlich durfte Prinz Michael der III. von den Streuobstwiesen mit Gefolge und der Prinzengarde der KKG aus Kottenheim sowie das Dreigestirn aus Hausten, Prinz Detlef Kaul, Jungfrau Johann und Bauer Arno nicht fehlen und bereicherten den Abend.

Für den Abschluss dieser närrischen Sitzung der „Lachenden Vordereifel“ sorgten die KG-Singers aus Ettringen, die die Narhalla zum toben brachten.

Bürgermeister Alfred Schomisch ist stolz auf ein so toll funktionierendes Engagement im Karneval in unserer Vordereifel. „Wir lehnen uns nicht zu weit aus dem Fenster, es als absolut vorbildlich zu bezeichnen. Es ist erstaunlich, wie beschwingt die Vereine sich untereinander, durch des Künstlers Lohn – den Applaus – unterstützten.“


zurück zur Übersicht

20.02.2018 - Stadt Mayen und Verbandsgemeinde Vordereifel legen erneut ein gemeinsames Urlaubsmagazin auf
Stadt Mayen und Verbandsgemeinde Vordereifel legen erneut ein gemeinsames Urlaubsmagazin auf

Endlich ist es wieder da: Das Urlaubsmagazin 2018 Mayen – Vordereifel

  »mehr...
15.02.2018 - Umweltschutzpreis der VG Vordereifel verliehen
Umweltschutzpreis der VG Vordereifel verliehen

Bürgermeister Alfred Schomisch würdigte das Engagement des Verschönerungs- und Verkehrsverein Kottenheim

  »mehr...
15.02.2018 - Hausten-Morswiesener Dreigestirn besuchte die VG-Verwaltung
Hausten-Morswiesener Dreigestirn besuchte die VG-Verwaltung

Das Dreigestirn wurde von einem großen Hofstaat begleitet und feierte gemeinsam mit den VG-Mitarbeitern.

  »mehr...
09.02.2018 - Bürgersprechstunde des Bürgermeisters
Bürgersprechstunde des Bürgermeisters

Das persönliche Gespräch mit den Bürgerinnen und Bürgern ist mir ein wichtiges Anliegen.

  »mehr...
09.02.2018 - Kann-Kinder zur Grundschule anmelden
Kann-Kinder zur Grundschule anmelden

Termine für das kommende Schuljahr in der Verbandsgemeinde Vordereifel

  »mehr...
06.02.2018 - Ralf Heuft zum Schulleiter der Realschule plus Nachtsheim ernannt
Ralf Heuft zum Schulleiter der Realschule plus Nachtsheim ernannt

Regierungsschuldirektorin Eva Schüller überreichte Ralf Heuft die Ernennungsurkunde

  »mehr...
30.01.2018 - Warnung vor Waldbesuchen
Warnung vor Waldbesuchen

Viele Wege in der Verbandsgemeinde Vordereifel sind unpassierbar

  »mehr...
18.01.2018 - Die Not der anderen im Blick
Die Not der anderen im Blick

Übergabe einer Spende an die „Martinshilfe“

  »mehr...
18.01.2018 - Besucherbergwerk Grube Bendisberg ist Teil des Vulkanparks
Besucherbergwerk Grube Bendisberg ist Teil des Vulkanparks

Steigerung der Bekanntheit und Erhöhung der Besucherzahlen als langfristiges Ziel

  »mehr...
16.01.2018 - Michael Walo zum kommissarischen stellvertretenden Schulleiter ernannt
Michael Walo zum kommissarischen stellvertretenden Schulleiter ernannt

Schulleitung der Realschule plus Nachtsheim wieder komplett.

  »mehr...
16.01.2018 - 5 Sterne in Lind
5 Sterne in Lind

Ferienhaus LindGrün erneut erfolgreich klassifiziert

  »mehr...
11.01.2018 - Traumpfad "Booser Doppelmaartour" am 13.01.2018 gesperrt!
Traumpfad

In Bereichen des Traumpfades "Bosser Doppelmaartour" findet am Samstag, den 13. Januar 2018, eine Treibjagd im Jagdbezirk Boos statt. Der Weg ist daher aus Sicherheitsgründen vorsichtshalber gesperrt. Bitte weichen Sie auf einen anderen Traumpfad aus. Danke für Ihr Verständnis!

  »mehr...
09.01.2018 - Der Bürgermeister informiert
Der Bürgermeister informiert

Unsere Vordereifel - Ihre Meinung ist uns wichtig!

  »mehr...
04.01.2018 - Weihnachtsaktion für unverschuldet in Not geratene Menschen
Weihnachtsaktion für unverschuldet in Not geratene Menschen

Mitarbeiter der Verbandsgemeinde spenden an Hilfefonds „Martinshilfe“

  »mehr...
29.12.2017 - Lachende Vordereifel
Lachende Vordereifel

Fastelovend Timetable 2018

  »mehr...
29.12.2017 - Kooperation Elzerland startet erste gemeinsame Marketingmaßnahmen
Kooperation Elzerland startet erste gemeinsame Marketingmaßnahmen

Homepage www.elzerland.de ist online

  »mehr...
29.12.2017 - Neubau der Schäfereibrücke verbessert Wanderwegesituation in Monreal
Neubau der Schäfereibrücke verbessert Wanderwegesituation in Monreal

Neubau der Schäfereibrücke in massiver Beton- und Stahlbauweise bereichert das Wanderwegenetz der Ortsgemeinde Monreal.

  »mehr...